Vor und nach der Geburt

Für Euch da in der Schwangerschaft, bei Beschwerden und im Wochenbett.

Sowohl die Schwangerschaft als auch das Wochenbett bedürfen intensiver Begleitung. Auch die Hilfeleistung bei Beschwerden spielt eine große Rolle. Diese Leistungen werden von der Krankenkasse getragen und stehen im Geburtshaus Rosenheim auch Eltern zur Verfügung, deren Kinder nicht bei uns zur Welt kommen. Daneben stehen Euch zusätzliche Angebote zur Verfügung.

Anmeldung

Zur Anmeldung für die Schwangerenvorsorge, für Hilfeleistung bei Beschwerden sowie für die Wochenbettbetreuung meldet Ihr Euch bitte über die telefonische Sprechstunde an:

Dienstags 12:30-14:00 Uhr
Mittwochs 08:15-09:00 Uhr
Freitags 08:15-09:00 Uhr

Telefon 08031-8089115 


FAQs

Wie läuft die Schwangerenvorsorge ab?

Created with Sketch.

Schwangere können die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen sowohl von ihrem Frauenarzt als auch von ihrer Hebamme durchführen lassen. Hebammen sind umfassend geschult, die Entwicklung von Mutter und Kind in einer Schwangerschaft zu begleiten. Im Geburtshaus Rosenheim stehen die wichtigsten Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Weiterführende Untersuchungen können jederzeit mit dem begleitenden Frauenarzt durchgeführt werden. Stellen sich in einer Schwangerschaft Risiken oder Komplikationen ein, wird umgehend der Arzt miteinbezogen. Um eine Hebamme für die Schwangeren-Vorsorge und das Wochenbett zu bekommen, nehmt bitte frühzeitig in der Schwangerschaft über die Telefonsprechstunde oder mit Eurer gewünschten Hebamme persönlich Kontakt auf. 

Welche Hilfeleistung gibt es bei Beschwerden?

Created with Sketch.

Bei Beschwerden in der Schwangerschaft stehen Euch im Geburtshaus Rosenheim neben der professionellen Hebammenarbeit zusätzliche Hilfeleistungen zur Verfügung:

  • Homöopathie
  • Akupunktur
  • Taping
  • Bowen Technik u.a. manuelle Techniken
  • u.v.m.

Was bedeutet Wochenbettbetreuung und warum ist sie so wichtig?

Created with Sketch.

Als Wochenbett werden die ersten sechs Wochen nach der Geburt bezeichnet. Es ist eine besondere und sensible Phase, in der Eltern und Kind sich kennenlernen und mit der neuen Lebenssituation vertraut werden. Die körperliche Rückbildung der Mutter ist dabei genauso wichtig wie das Stillen, das Handling und die Entwicklung des Babys. Dies gelingt am leichtesten, wenn die junge Familie Ruhe und eine kontinuierliche Ansprechpartnerin hat, die den Verlauf gut kennt. Der Anspruch auf Hebammenhilfe liegt in den ersten zehn Tagen nach der Geburt bei täglichen Hausbesuchen, die dann nach individuellem Bedarf langsam größere Abstände bekommen. Bis zum Ablauf von zwölf Wochen nach der Geburt stehen ab dem elften Tag weitere 16 Hebammenleistungen (Hausbesuche oder Beratung per Kommunikationsmedium) zur Verfügung. Um eine Hebamme für die Wochenbett-Betreuung zu bekommen, nehmt bitte frühzeitig in der Schwangerschaft über die Telefonsprechstunde oder mit Eurer gewünschten Hebamme persönlich Kontakt auf. 

Welche Leistungen sind privat zu bezahlen?

Created with Sketch.

Im Bereich der Schwangerenvorsorge seid Ihr durch die Kassenleistungen umfassend versorgt. Deshalb gibt es in diesem Bereich kaum Leistungen, die privat zu zahlen sind. Im Geburtshaus Rosenheim habt Ihr jedoch die Möglichkeit, bei einzelnen Hebammen eine chinesiologische Begleitung mit Akupunktur in Anspruch zu nehmen. Dies ist keine Kassenleistung.

Welche Kosten entstehen bei  Schwangerschaftsvorsorge, Beschwerden und Wochenbett?

Created with Sketch.

Die sogenannten "Originären Hebammentätigkeiten" sind eine Kassenleistung. Darunter fallen die Schwangerenvorsorge, die Hilfeleistung bei Beschwerden sowie die Betreuung im Wochenbett. Es entstehen also hierbei keine privaten Kosten. Die Leistungen werden von der Krankenkasse getragen.

Wann beginnt die Rückbildung?

Created with Sketch.

Nach einer normalen Geburt kann mit dem Rückbildungskurs frühestens nach 6 Wochen begonnen werden. Nach einem Kaiserschnitt empfehlen wir den Beginn der Rückbildungsgymnastik frühestens nach 8 Wochen.
Die Anmeldung sollte möglichst in der ersten Woche nach der Geburt erfolgen. Infos und Anmeldung zur Rückbildung findet Ihr in unserem Kursprogramm.

Persönlicher 
Kontakt

Bitte nutzt den direkten Kontakt wirklich nur, wenn Ihr Eure persönliche Hebamme kontaktieren möchtet. Für alle anderen Themen wendet Euch bitte über die Telefon-Sprechstunde an uns.

Hebammen 
mit Geburtshilfe

Elisabeth Weidl | Tel. 0152-56123768
Bettina Eilhardt | Tel. 0151-40106668 bitte nur per sms kontaktieren!
Elisabeth Steer | Tel. 08034-7607

Hebammen
ohne Geburtshilfe

Katharina Kühnel | Tel. 0174-2449314
Theresa Donauer | Tel. 0176-76899537
Theresa Brumbauer | Tel. 0170-1498000